PublicationsFrankreich: Abschied von de Gaulles Sonderrolle – Sarkozys Rolle rückwärts

Februar 1, 2009

Am 7. März 1966 schrieb der französische Staatspräsident Charles de Gaulle seinem damaligen Kollegen im Weißen Haus, Lyndon B. Johnson, dass „die seit 1949 eingetretenen Veränderungen sowie die Entwicklung der Situation Frankreichs und seiner Streitkräfte nicht mehr die Maßnahmen militärischer Natur rechtfertigen, welche nach Abschluss der Allianz getroffen wurden“. Franreich beabsichtige daher, auf seinem Gebiet die volle Ausübung seiner Souveränität wieder zurückzugewinnen, seine Teilnahme an den integrierten Kommandos zu beenden und der Nato keine Streitkräfte mehr zur Verfügung zu stellen.

Das Parlament – 01/02-2009
Von Bernd Bühler und Wolfgang Reineke

Bis zum 1. April 1967 mussten alle Nato-Truppen und das Nato-Hauptquartier von französischem Boden abziehen. Die militärische Teilnahme an der Verteidigung Europas fand ab August 1967 durch das Lemnitzer-Ailleret Abkommen und Folgeabkommen eine Regelung.

Den Link zum Beitrag finden Sie hier: